UNNÖTIGES ?? DIE SECHSTE.

"migration: die mutter aller probleme"
(10/09/2018)

erneut klare seehofersche ansage. gewaltiger medialer aufschrei, entlarvend unisono.
wieder wetteifern sie alle um den schläulichsten schnellschuss
um das niederschmetterndste statement.
NÜTZT ABER ALLES NICHTS.
tatsache ist, dass die migration, insbesondere die nicht beherrschte
seit reichlich langer zeit alle themen dominiert.
seehofers ansage: statt zu wurschteln muss endlich professionell gearbeitet werden.

alle, die ihn angreifen und seine worte genüsslich rauf und runter "interpretieren"
wissen das natürlich.
aber sie plappern lieber vom  C  im parteinamen
von den  SEGNUNGEN  der migration
oder davon, dass sie uns allen so richtig gut tun wird.






 WIRD SIE ABER NICHT.

da können wir ganz sicher sein
wenn wir weiter und weiter und weiter - wie bisher - daran werkeln&merkeln.



>> <<




wespenstich
08/2018 / zdf-team / dresden

unsere stets, jederzeit und immer
um ihr höchstes, DIE PRESSEFREIHEIT , besorgten medien
sind von einer sächsischen sommerlochwespe gestochen worden.
der aufschrei
und das immer noch währende gewaltige schreien
erinnern an das gehabe kleiner mädchen
die bei solchen gelegenheiten hemmungslos quieken, kreischen und jammern.
seriös und fallangemessen bedachtes
ist definitiv auch tage später nicht zu erkennen.
medien, die vom bürger erwarten, dass er alle medialen freiheiten erträgt
zeigen hier, dass sie selbst nichts vertragen können.








ein wespenstich. unaufgeregt mit hausmitteln behandelbar, aber
die medien lassen da schon mal gerne den GAU-bär tanzen
flankiert von allfällig reaktionsschnellen premiumpolitikerInnen
 oder - noch besser - von "extremismusexperten".





    


fussgängerzone

schmal.
knapp 300 m lang.
kleine flanierteile, sitzecken.
zugeschissen (*) von tauben (schutzbedürftig).





von wespenmassen (besonders schutzbedürftig) terrorisiert.
diese gesetzlich geschützten
haben das wohlfühlvolumen der ungeschützten voll im griff.
im würgegriff sozusagen.

aber gegenwehr ist nirgends zu erkennen.
man nimmt hin, man lässt sich gefallen, man geht halt schneller
oder bleibt kürzer, bleibt schließlich ganz weg.
man hätte gegen die "kampftierschützer" ja auch keine chance.

da ist dann wenigstens der struppi des italieners, der "king of the road"
- immer wach, immer gut gelaunt -
ein lichtblick in diesen doofen situationen.

(*) ist leider bei dieser klientel nicht zurückhaltender zu sagen



>> <<


Pressefreiheit

erscheint zur Zeit im Wesentlichen als die Freiheit aller Medien
 das Gleiche zu sagen.
- Dresden, Sami A., Asylstreit, Chemnitz -

Schlagen Stimmung oder Sachlage irgendwann um
 ist man verblüfft wieder überall das Gleiche zu lesen, zu hören
 oder zu sehen.
Vereinzelte Ausnahmen bestätigen allenfalls die Regel.






ASSOZIATIONEN
(10.05.2018)


bahnfahrt.
A1:  gegenüber geballt: der nahe osten.
diagonal und weiter hinten:
afrika.

A2:  freies wohnen, alimentierung, smartphones.
(kleinstadterfahrung. haus nebenan. merkel kennt es nicht.)
integration: worthülse.

A3:  permanentes einknicken von schwarzrotgold
vor uralten asylbestimmungen.
politisch furchtsam, schwach und immer noch blauäugig.
verstörend handlungsunfähig.

A4:  frauen mit diesen kopflappen
als galeonsfiguren des weltweiten islamischen machtstrebens.
längst im einsatz für politische zwecke.
religion mag noch sein. für die schlichteren gemüter.




UNSOZIALE  MEDIEN
(01/18)
Die höchst unsozialen "sozialen" Medien
garantieren Anonymität.
Dadurch sind sie sehr wesentlich mitverantwortlich
für die stark zunehmende Verkommenheit des Umgangs von Prollen
mit staatlicher Exekutive (Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr)




Hartgesottene oder unfähige Politiker einerseits
(man hört, der Berliner Senat sei da führend)
Weichei- und Waschlappenpolitiker
andererseits
RE-agieren längst mit Scheuklappen und Tunnelblick.



WIE  JETZT  IMMER
Das Gericht (eine Ausnahmepersönlichkeit) verhängte
gegen einen derartigen Angreifer
eine Gefängnisstrafe von dreieinhalb Jahren.




Der Verteidiger - Amtsbezeichnung: Rechtsanwalt
hatte den üblichen Freispruch verlangt. 
Selbstverständlich.
Wie jetzt immer in der Branche.
Was denn sonst.


■  ■  ■





RASSISTEN

leute, die - optisch offensiv abgeschottet - ihren eigenen glauben für besser halten
und einer weltanschauung huldigen
die auf allumfassenden machtgewinn ausgerichtet ist
können das gerne machen.

aber ich muss sie nicht liebhaben
ich muss sie nicht um mich haben wollen
ich muss sie schon gar nicht willkommen heißen.

"RASSIST!"
bellen da gleich grüne scheuklappentraumtänzer
und linke tunnelblickschwätzer
"RASSIST!"
kläffen kurzsichtige, einäugige, allemal besserwisserische vertreter
der auf geduldigem papier kritzelnden zunft.

ja. dann rassist. in diesem sinne eine qualitätsbezeichnung.
wer multilateral denkt und beurteilt
ist ein rassist.
wer sich die grundgesetzlich garantierte freiheit nimmt
eine nichtmaingestreamte ansicht zu äußern
ist ein rassist.

ja doch. so gesehen gerne.



>>>>>   <<<<<




DIE  GRÜNEN

haben mit völlig überzogenen, wirklichkeitsfremden Maximalforderungen
(der FDP-Lindner war nur das i-Tüpfelchen)
erfolgreich eine Regierungsbildung  verhindert
(man darf vermuten: sich gedrückt).



lass fahren dahin ...


Jetzt kläffen sie fast täglich
(kleinste Fraktion des neuen Bundestages)
neue unsägliche Forderungen oder Interviews in die Gegend
wie einst der Altgrüne Ströbele
der zwar nie etwas zu sagen hatte, mit diesem Nichts aber
keinen Medienauftritt versäumte.

   Komischer Haufen, das ...

Ach ja. Da war noch was.
Sie wechseln mal wieder ihr Führungspersonal aus.
Eine wahrhaft staatstragende Beschäftigung.
(01/18)


"Die Grünen in Partylaune"
(BZ vom 29.01.2018)

Die Grünen haben immer Party.  Na klar: müssen nicht regieren
können sich genüsslich hinsetzen und die Klappe aufreißen
wenn sie - immer kommentargeil - von Medien hofiert werden.

Unglaublich viel seifiges Gedöns

("Was für ein Anfang"/Frankfurter...)
("Die Grünen haben noch etwas vor!!"/Tagesspiegel B)
("Lust auf Zukunft"/Morgenpost)

wurde um den grünen "Aufbruch" gemacht.  Zum Schluss wird
bei dieser 8, x%-Partei wie schon seit acht Jahren
außer Pensionsansprüchen nichts für SchwarzRotGold Verwertbares herauskommen.

Wenn also Alleswisserei, um nicht zu sagen Großmäuligkeit
DAS  Qualitätsmerkmal dieser Party, ähhh...Partei sein soll
dann bitte lieber Spinat oder Grüntee.
Grünkohl geht auch.






■  ■  ■  ■  ■




"XYZ ... WIESEN  DIE  VORWÜRFE  ZURÜCK"
(bzw. ließen sie durch ihre Rechtszertreter, äh ... - vertreter zurückweisen).

STEREOTYPE  WIE  DIESE
sind heute so sicher wie das Amen in der Kirche.




Na klar.
Sie sind alle wie die Lilien auf dem Felde.
So rein, so weiß

UND  ALLEMAL  UNSCHULDIG




>>>>   <<<<





einigkeit und recht und ... hunde

sie denken nicht arbeit, nicht partner, nicht kind
sie denken an gar nichts, sind irgendwie blind

sie sind nur noch hund, fast hört man sie bellen
und "will doch nur spielen!" den leuten dummtellen





sie sind obenauf
und ganz breit auf den wegen
auf denen auch menschen zu gehen pflegen
"du typ ohne hund, jetzt schleich dich, mach platz!"

DENN HIER KOMMEN WIR!  EIN HUND UND SEIN SCHATZ!!




⚡️💥⚡️






FRÜHLINGSERWACHEN (2)


schwArze  schwAden
wAbern
mAssenhaft  krAhes rAbengekrAh


flAtternde lAppen

knArren dissonAnzen in rostigem schwArz








19 km zu schnell

damit gehöre ich zu den gefährlichen menschen
die dieser staat nahezu lückenlos und effektiv bestraft





die anderen gefährlichen menschen laufen
als fette pfründe 
von sogenannten rechtsanwälten gepflegt und gehätschelt
weitgehend unbehelligt
überall herum




⚫️     ⚫️    ⚫️    ⚫️    ⚫️





NAFRIS
(oder: same procedure as last year / Köln)

Unsere Polizisten benutzten
gegenüber aggressiven Rudeln von nordafrikanischen Asyl-Missbrauchern
die sich an Silvester in Köln herumtrieben
die (polizeiinterne) Verkürzung
 "NAFRIS"
(nordafrikanische Sicherheitsrisiken)



(Brevö - Zeitung)

NA  UND ??!
DAS  SOLLTE  EINE "DISKRIMINIERUNG" SEIN??
Nö.  Sagen wir's mal ungeschminkt:
 DAS  WAR  EIN  GRÜNER  MEDIENFURZ

🌿 🌿 🌿

denn anders als GRÜNE, LINKE, ROTROTE, diverse sonstige Klugschwätzer
und die a priori aufgeregten medialen Berufskusch(l)er

wissen unsere Polizisten
WAS  SACHE  IST


>>>  <<<



MUTMASSLICH

während deutsche stellen noch mutmaßten
ob der mutmaßliche berliner terrorist
der mutmaßliche täter war
haben ihn mutmaßliche italienische polizisten erschossen.

danke, jungs!


...übrigens wird der zweifelsfrei feststehende täter
in lächerlichem vorschriftendeutsch
immer noch als "mutmaßlich" bezeichnet...
 04012017






◉    ◉    ◉    ◉    ◉




MORD  AN  KOPTEN

Der  UN-SICHERHEITSRAT  verurteilte die Anschläge.
Die Täter müssten zur Rechenschaft gezogen werden.
(DLF)

Wie immer seit Jahren: Was für Worthülsen, welches Satzblablabla.

Erbärmlich.


⚫️       ⚫️       ⚫️



PRÄDIGITALE  WARENPROBE

In der ersten Nach-DDR-Zeit wollte ich in Binz (Rügen) zwei Vollkornbrötchen kaufen.

Die junge Verkäuferin der ERSTEN Bäckerei des Ortes:
"Oma!!" Haben wir auch Vollkornbrötchen?"





Oma von hinten:
"Da schneiden wir gleich mal eins auf und gucken rein!"
Zügig wurde geschnitten, aufmerksam geguckt.
Stirnrunzeln...

Schmunzelnd orderte ich vier von diesen Brötchen.




>>>>   <<<<






fotos




klickenguckenlöschen
oder erstmal den deckel auf die serie
alles komfortabel konserviert, wie man es haben wollte
oder wie sie einem in die quere kamen






diese milliardenmomente
zum aufhübschen, optimieren und manipulieren
zum youtuben und netzwerken
für die do-it-yourself-könner hinter hightech-linsen





aber auch: digitales zurückleben in unser "best of"
das längst verdämmert wäre
wären da nicht
diese fotos






>>>>   <<<<








verkaufsschau

nette verkaufsschauen gab es immer
tupperwareeinladungen, staubsaugervormittage, kosmetikberaterinnen
friss-die-hälfte-parties

in diesen zeiten jedoch, wo weltweit geballert wird
ist die kurzzeitballistische aufrüstung des einfachen menschen
mit hilfe zusätzlicher pyrotechnischer informationen
angesagt




in einem unauffälligen dreitausend-seelen-dorf nordniedersachsens
kamen achthundert leute zusammen
um gebannten blickes eine infernalische farben-und krachshow
("feuerwerksvorführung")
zu sich zu nehmen





hinterher sah man dann auch einige an den verkaufstischen
die meisten allerdings
standen an der bratwurstbude



>>>>  <<<<




well bekomm's







>>><<<




töölenballade
(fkk-strand)

ganz unerträglich diese töölen
wie sie kläffen, jaulen, grölen
die herrchen
stehn nur dumm herum

tööle wirft 'ne oma um
jagt entfesselt übern strand


setzt  'nen haufen auf den sand
schreckt die susi hoch
mit wonne
die baren busens in der sonne
dort friedlich lag
mit auch sonst nichts um



das herrchen 
steht nur dumm herum

man weiß, das vieh muss an die leine
doch solche leinen gibt es keine
am strand geht blankes entsetzen um
die herrchen 
stehn weiter nur dumm herum




>>> <<<





tauschen

den zahltag gegen die rente
das pralle leben gegen den rest der zeit
ideales verwandelt sich in ungefähres wenn nicht ausuferndes
und ehemals glattes wird geadelt durch falten




klassikradio überholt claptonlindenpanikstones&co
es gibt kaum noch punkte in flensburg
und was das bett im kornfeld 
anbelangt




ist eine nachfrage beim arzt oder apotheker
dringend empfohlen



>>>  <<<




startproblem



wir haben unsere gefühle
geparkt 
nun können wir den zündschlüssel
nicht mehr finden



>>> <<<




motivierend



als die lehrkraft die klasse 
betrat
hockten 
sie da schon
 alle mit diesen
smartphoneaugen
bereit
sich gemäß dem lustprinzip
unverzüglich
in andere welten zu  appen



>>> <<<






mit zartem biss, cremig schmelzend
lockt sie lilafarben

S C H O K O L A D E


man sollte das hin und wieder
nüchterner sehen







>>> <<<



Verpackung




Verpackungskünstler Christo ist offenbar in der Provinz angekommen und backt dort kleine Brötchen…









>>><<<





Seeblick


Sonniger Sommertag. Wunderschöne Seeanlage in einer norddeutschen Kleinstadt.
An der optischen  "Zuckerseite" des Sees einige Bänke. Darauf verteilt fünf junge Menschen (ausschließlich weiblich).



Alle fünf haben diese smarte Sitzhaltung und diesen smarten Blick.



See?  Nö.  Samsung. 







badehosenmodel

heute betrat  ER  das ländliche freibad

groß, gebräunt, knabenhüftig, kreuz eines bullen
badehosenmodell par excellence
dümpelnde damen versuchten augenblicklich
sich zu straffen
während andere schmachtend am beckenrand verharrten 




angesichts dieser sachlage
leicht verdrossen in meiner doppelten portion pommesmajoketchup
herumstochernd
dachte ich an ein abo im hiesigen studio




an waldläufe, erstbesteigungen, alpenquerungen mit dem bike
...

vorübergehend




>>> <<<




Meriva

Der gefühlt häufigste Wagen in Deutschland ist neben dem Rollator (immer noch) der Meriva. Er hat im Wesentlichen die gleiche Funktion, ist nur etwas schneller.
Wenn man genau hinschaut, hat man in kurzer Zeit  10 - 15  Merivas zusammen. Wie viele Ferraris oder  XY5/6/7  kommen in der gleichen Zeit vorbei?
Na, sehen Sie.

Wenn man beliebt ist, heißt man  Meriva. Mit dem Wagen können Rentner - und nur diese fahren ihn (wieder gefühlt) - viel Spaß haben, vor allem, wenn sie vorne fahren.

Die Schlange dahinter hat zwar viel weniger Spaß, aber da guckt ein Meriva-Fahrer gar nicht erst hin.






Ein Meriva kann übrigens jede Farbe haben, Hauptsache, er ist grau. Passend zu dieser Farbpalette gibt es kein irgendwie geartetes Styling.

Ein  Meriva  liegt zwischen Gemüse-Kleintransporter, Paketauto der ehemaligen Bundespost und irgendetwas sonst, das auf jeden Fall sensationell unauffällig ist. Deshalb fehlt hinten links auch nie der Schriftzug Meriva.


Doppelpack

Der produzierenden Firma konnte die Beliebtheit dieses Wagens nicht verborgen bleiben. Angesichts der neuen Beweglichkeit  und Fitness der Generation  70+  plant sie die Herausgabe einer Sportversion des Meriva.
Noch unbestätigten Berichten zufolge wird es sich um ein unauffällig graues, deutlich ungestyltes Modell mit integriertem Renn-Rollator handeln, mit dem die jung gebliebenen Rentner  - so die Produktphilosophie - ihren besonderen Spaß haben sollen.



UND  JETZT  IST  ER  DA!  DER  NEUE  MERIVA!!
(allerdings nicht die Sportversion)










>><<



Es war einmal ...


ENDLICH!  Sie hat es geschafft, die FDP.

Die Wähler haben die  FDP geschreddert bzw. in die Tonne getreten.


Lindner soll es nun richten. Lindner hier und Lindner da. Redet unablässig Kaffeesatz. Pfeift laut im dunklen Wald, wie man so sagt. Kümmert sich um den Neuanfang: 

"Unter Lindner soll die  FDP  mitfühlend werden!" 
(t-online)

Aha.  Das ist  ja ein atemberaubendes politisches Programm.  Hier sehen wir die ersten Schritte:


(BreZei)







>>>  <<<





Flotte Töne


Zum guten Ton am Bau gehört es seit einiger Zeit, dass jede handwerkelnde Firma ein Radio mitbringt.





Nicht irgendeins, sondern eines von der Sorte, über die ein LKW mit Anhänger hinwegfahren kann, und danach sind allenfalls ein paar Sender mehr auf dem Gerät.

Jede Firma hat heute mindestens eines dieser auch sturmflut- und explosionssicheren Geräte. Neulich waren hier drei oder vier Firmen an einem Neubau beschäftigt, das heißt, drei oder vier dieser Radios waren im Einsatz.


Da Geschmäcker ja verschieden sind, waren durchaus unterschiedliche Sender eingestellt, was zu einer höchst interessanten tonalen Gemengelage führte.


Die wackeren Werktätigen hörten allerdings, wie bei der heutigen Radioberieselung allgemein üblich, sowieso nicht zu.






>><<






Silvesterballerei




Schade.
Wirklich schade. Das wären ca. 20 Millionen kleine Biere und dazu etwa 10 Millionen Currywürste gewesen.

Von den "Zaretten" für Outdoor-Genießer noch ganz abgesehen.





>><<






einfall
oder
was einem so einfällt

dem architekten fällt ein bauwerk ein
das orchester tönt und der chor fällt ein
der feind fällt in ein land ein
oma fällt ein, dass der braten noch in der röhre brutzelt
dem einfältigen fehlt ein " l "
im sturm fällt manch ein baum

nur mir fällt nichts mehr ein
höchstens noch sowas:


der trecker bog ins  feld ein




>><<






KITA  oder auch Kindertagesstätte


In einer norddeutschen Kleinstadt wird zur Zeit entsprechend der Rechtslage eine Kindertagesstätte (KITA) gebaut.





Im Bild (roter Pfeil) der Fluchtweg der Erzieherinnen.




>>>>>  <<<<<






Wie in der Räucherkammer 
oder: die  "ökologischen"  Feinstaubschleudern

Seit ein paar Jahren gilt es als ungemein ökologisch, sein Haus mit meterhohen Wällen aus selbstgehacktem Holz (vorzugsweise an schönen Wochenenden gehackt) zu umstellen und dieses dann in ungemein ökologischen Verfeuerungsanlagen zu verfeuern.





Abgesehen davon, dass die Entwendungsrate - oder sagen wir doch einfach das Klauen von Holz - ebenso ungemein zugenommen hat, ist dieser Art der jungsteinzeitlichen Wärmebeschaffung in Jetztzeithäusern noch ein anderer Nebeneffekt zu eigen.

Wenn draußen die Luft steht oder der Wind ungünstig kommt, stinkt es nämlich.


Man könnte positiv formulieren, es riecht rauchig. Jedenfalls ist es etwa so wie in der Räucherkammer eines Fischhändlers oder in der eines bayrischen Wurstfabrikanten.




Ich habe solche fortschrittlichen Nachbarn auf allen vier Seiten. 
Insofern ist es unerheblich, woher der Wind kommt. es räuchert immer.

Doch keine Panik. Denn wir wissen ja längst:

Wer die Gegend röstet, ist ganz natürlich davon überzeugt, etwas Natürliches zu tun, nämlich nachwachsende Rohstoffe (möglichst leicht feucht) für den menschlichen Bedarf zu veredeln.


FALSCH!!!


Holzfeuerungen sind gemütlich, aber ökologisch gefährlich


Sie sorgen in wachsendem Maße für gesundheitlich bedenkliche Schadstoffe in der Luft (Umweltbundesamt).

Kamine sind als Heizquelle grundsätzlich nicht zu empfehlen!


>>>>>  Na also, liebe Nachbarn <<<<<  
alles ökologisch, oder was!?





>><<



nee, ich sehe das nich' so


eigentlich sind sie immer dagegen
das ist schick, progressiv und wirkt so authentisch

meinungen hat ja jeder


zusammengebastelte, übernommene, angelesene, ferngesehene, nachgebetete
jeder schreibt von jedem ab
längst gibt es reine quellen allenfalls beim fließenden wasser

darum ist es so wichtig, dagegen zu sein
da werden leute aufmerksam
da ist einer, der hat eine eigene meinung!

das wäre doch mal was!
jedoch wir merken:
kaum mehr als zwanghafte gehirnakrobatik
 um anders zu erscheinen
als andere

weil das nämlich schick wirkt und so progressiv-authentisch


>><<





Unwort des Jahrzehnts:


   CO2 - VerschmutzungsRECHTE  



>><<




ruinen

chatten nennt man das elektronische emittieren von wort- oder satzruinen im internet.
dabei wird sorgfältig vermieden, auch nur annähernd vollständiges oder gar "ottografisch" akzeptables in die weite welt zu weben. 





kraut und rüben, hempel unterm sofa, kreative® einfal(l)t und grenzenloser freestyle sind angesagt.

daumen hoch. like!






>>><<<





unsere klofrau


farbig, typ mama
langer tag unter pinkelnötigen
öfter mal hört sie's auch ordentlich krachen
dazwischen ist sie mit feudel und eimer unterwegs

dann bleibt der teller
"Für Ihre blitzsaubere Toilette"
immer leer




gegen die kopfbilder macht sie ihr handy an
da kann sie laut reden
versteht eh keiner

an den waschbecken nehmen die herrschaften flüssigseife
  papiertücher werden rein(ch)lich zerknüllt 
man zelebriert individuelle rituale

dafür
legen wir ihr doch gerne schon mal zwanzig cent hin



>>><<<








er will nur spielen


du willst für herz und kreislauf sorgen
drum gehst du füglich
 jeden morgen
in diesen großen stadtpark joggen

du ziehst mit eifer deine bahnen, doch plötzlich
 hast du so ein ahnen
da hetzt ein großer hund heran

schnell stoßgebet zum himmel schicken
denn herrchen lässt sich nirgends blicken...





auf wandertour in bunten wäldern gehst lock'ren fußes du dahin
frei ist der kopf, frei sind gedanken
weit ist die landschaft

 weit ist dein sinn, doch plötzlich
siehst du diesen schatten
und brauchst nicht lange mehr zu raten
 

schnell stoßgebet zum himmel schicken
ein herrchen kannst du nicht erblicken...






in mancher stadt sind enge gassen viel schöner als die breiten straßen
du kannst so vieles da entdecken
du biegst um immer neue ecken

doch pötzlich brüllt's
aus vielen kehlen
du musst dich schnell zur seite stehlen

ein stoßgebet zum himmel schicken
denn herrchen sind nicht zu erblicken...




und die moral von der geschicht'
denn ohne diese geht es nicht:


ein hundefreund - merk dir das feine
ist hundes freund
und nicht der deine!



*    *    * 





kuckst du durch oder machst du nur?

vor den zahllosen neuheiten
der kleine mensch
als user, usen-woller oder usen-müsser

doch sein gehirn
- seit der steinzeit kaum nachgebessert - 
schafft das alles nicht





und so taumelt er denn aus dem elektronikmarkt
 bepackt mit überforderungen und niederlagen
weil man ihm täglich einhämmert
er sei doch nicht blöd

und das alles sei Wirklich. Wahnsinnig. Wichtig.



<<<>>>