Samstag, 6. Oktober 2018

schmerzlich vermisst

das wochenende wird nochmal schön
da sind sie endlich wieder draußen, die unter der woche
schon schmerzlich vermissten
die motormäher, kantenschneider, heckenscherer, kreissäger, die klopfer und hacker
die schleifer und holzspalter
neidisch erlauschen wir, was sie alles drauf haben, rein gartenmäßig
 oder bautechnisch oder halt grundstückstylisch.




 dagegen wir. 
 die unbegabten. 
 mit nichts als unserem grill.

🔴


Sonntag, 23. September 2018

noch zögernd


wenn sich in dunstige morgen lichtbahnen
schmiegen
und in schwebenden feengewändern
über schimmerndem grün
die sonne erwacht




dann hebt - noch zögernd - das jahr seine hand
und will uns seinen abschied winken




*    *    *    *    *




Samstag, 22. September 2018

alles war gut

alles war gut an diesem morgen.
auf den autobahnen
standen wie immer mehr als einhundertundzehn kilometer
und in der hauptstadt gab man sich die größte mühe
nicht regieren zu müssen.





sein auskommen, sein gesundheitszustand (gefühlt)
und sein terrassengärtchen waren in ordnung.
vor ihm, auf dem kleinen küchentisch
duftete ein espresso.
sein italienisches maschinchen hatte ihm zwei davon gemacht.

alles war gut. wie jetzt immer.


✿    ✿



Freitag, 21. September 2018

blaue blumen





wenn das leben ein bilderbuch wär
dann malte es dich als blaue blumen
über die ein sanfter wind bewundernd streicht

im gold des sommers auf entlegenen feldern




    ✿    ✿   ✿   ✿   ✿








Donnerstag, 20. September 2018

einsam





sie scheinen, die aus tausend jahren kälte kamen
noch zu ruhen im vergangenen
in unserer zeit, die sie nicht brauchen
in einer stille
in der einsam ein frieden träumt. leuchtend. und so sehr weit.







✿    ✿    ✿


Mittwoch, 19. September 2018

immer weiter


mit manchen menschen ist es wie mit den wolken
die müssen immer ziehen
immer weiter
und wenn du mal denkst
heute sind sie aber ganz still am himmel
und bleiben
dann schau nur genau hin
sie ziehen




lass es dann gehen, dann ist das vorbei
du hältst nichts auf
oder holst gar zurück
was sich auf den weg gemacht hat








listen to  "The Long Road"  by Mark Knopfler
album:  Private Investigations - The Best Of Dire Straits and MK





>>>>>   <<<<<




Dienstag, 18. September 2018

tage voller licht


die leere flasche wein
auch am letzten abend stand sie noch da
der herbst wird sie irgendwann
hinwegfegen






ich aber habe die erinnerung an dich
an diese tage voller licht
und ich weiß
dass sie mir bleibt
wenn auch die stürme kommen




✿   ✿   


Montag, 17. September 2018

problemlösung

die welt hat von vielem
zu viel

menschen
hat sie schon viel zu viele





viel zu viele davon werden nichts
sie wissen nichts, sie sind nichts, sie haben nichts
schlagen nur noch um sich

aber zwischendurch
gehen sie alle immer irgendwohin
oder nach hause
und da machen sie dann noch mehr nichtse



°  °  °  °  °



Samstag, 15. September 2018

bist lange fort


bist lange fort
wir haben aufgehört zu sein
unsere welt ging im nirgendwo verloren
wir haben uns aufgelöst
wie die schillernd bunten seifenblasen
mit denen wir
staunenden kindern gleich
unsere träume in die luft gepustet haben





über die wege und straßen unserer zeit
wandert jetzt das vergessen
und nur manchmal noch
hüllen mich sanfte abendlichter in die gewänder der vergangenheit






*   *   *   *   *


Donnerstag, 13. September 2018

spatzenfabel

spatzenfabel

sechs von ihnen tschilpten den siebenten an
er sei aggressiv wie eine krähe
und schwätze dumm daher wie eine taube.
er hat sich nicht drum gekümmert, der siebente.




die sechs haben jetzt das "wer-hat-hier-den-hut-auf" - problem.
dauernd überlegen sie, wie dem siebenten beizukommen sei
tschilpen ganz aufgeregt
und haben die spatzenköpfe kaum noch frei
für ihre spatzenaufgaben


🔴


mitte september 18 - berlin

Donnerstag, 23. August 2018

damals

damals

mochte ich den wind, wenn er war wie ein gestreicheltwerden
mochte diese immer beständigen immer veränderlichen zeiten am meer
und yeah! die sonne
 noch ohne 50er creme und schlechtes gewissen
den frühen morgen 
und sein vielstimmiges zwitschern
wo heute nur täubisches düster ins morgengrauen heult




und wohl auch menschen
als sie noch nicht auf gl@sscheiben mit bunten bildchen st@rrten
und mit geländewagen grillfleisch und bier holten.
 damals.
schon bisschen länger her



🔴   🔴   🔴



Samstag, 7. Juli 2018

augenblicke


und unvermittelt wieder dieser schöne wahn




augenblicke nur
um uns keine welt
angeschmiegt an mich
an dich
wie im traum miteinander
aber wieder auseinander und verloren
an das erwachen



>> <<



Donnerstag, 5. Juli 2018

mainstream(nach)geplapper in "umfrage"


selbstverständlich
- so eine umfrage - 
hat bundesinnenminister horst seehofer schuld
an allem.

HAT  ER  NICHT 

hat als einziger den mumm gehabt
 manch unsägliches asylgesülze
(scheinheiligkeiten, verlogenheiten, heucheleien)

das verschweigen
das in-die-länge-ziehen
das nichtstun
auf den tisch zu knallen und damit
die politpenner aus ihrem dauerschlaf zu holen.

WELL  DONE  !



🌻   🌻        🌻   🌻




Mittwoch, 4. Juli 2018

sichtweisen


die GRÜNEN ?
die sehen das ja anders.
die LINKE(n) ?
die sehen das noch mehr anders.




junge, was wäre das toll
wenn all diese leute nicht hauptsächlich
ihre partei, ihre medienpräsenz, ihre pfründe, ihre gehälter
im auge hätten
sondern sinnvoll machbares.

aber das wäre dann ja ganz was anderes.








Montag, 18. Juni 2018

im halben dunkel



 
noch ist es still
fahl graut der himmel blauwärts
farben räkeln sich verschlafen, blinzeln, entdecken sich
ins halbe dunkel versponnene träume sind auf dem weg zurück in die nacht


wie auf katzenpfoten die ersten geräusche
hier und da
stimmt sich ein vogel ein

* * *

Samstag, 2. Juni 2018

sonne. finster.


heute hatte sie zugemacht.
vormittags.


quelle: dpa / t-online


war ein bisschen finster. ganz schön.

ist sowieso immer zu hell jetzt.
kommt alles vom süden zu uns hoch in'n norden.
auch die sonne.

war mal wieder richtig schön.
so ein bisschen finster.



>>>>   <<<<



Dienstag, 1. Mai 2018

blumen sind wie ein warmes leuchten





viele blumen haben
was menschenleben gerne hätten
so ein leuchten, ein glänzen, ein freudiges strahlen
und wie menschen gerne wären
so perfekt und so schön

 bis schließlich alles vorbei ist



*    *    * 

Montag, 9. April 2018

fragezeichen

an die haltestelle kam einer
fragte unvermittelt
warum seid ihr hier, was glaubst du, wem nützt das, cui bono?
aha, alter lateiner, dachte ich aber diese frage
und sagte nützt niemandem




sind doch alle verschwunden, waren alle nur kleinste teilchen
dieses fragezeichens, in dem wir -

meine linie. ich nickte ihm zu, stieg ein.
ihr. hörte ich ihn
noch sagen.


*     *     *     *     *


Sonntag, 8. April 2018

ausschnitt


der weltausschnitt vor dem fenster
durch das ich schaue
ist immer gleich.

mal bewegen sich wohl die bäume
mal fliegen auch tauben und krähen durchs bild
und mal ziehen die wolken so
und mal so.



 aber sonst ist immer alles verlässlich.



🌻    🌻 🌻    🌻



Freitag, 6. April 2018

weißt du noch


deine träume sind alt geworden
  weißt du noch, wie ihre haut schmeckte...





nein, du weißt es nicht mehr

du erinnerst dich
aber du weißt es nicht mehr



✿   ✿   ✿



Montag, 26. Juni 2017

träumen


in einer hütte, irgendwo draußen, ein paar warme felle
wein, oliven, wohl auch früchte, parmesan




und im kamin noch die glut
von jahren vorher
und in ihren augen dasselbe meer
und in seinen worten noch dieselbe musik
                                                                                                       (christine hammes-tomas)







sie da liegen sehen, wie es nie war

 wenn die blauen stunden
hereindunkelten








listen to "LULLABY" by Leonard Cohen
album: Old Ideas




>>>  <<<





Sonntag, 25. Juni 2017

smartfahrt

wiederntachlang müde gejobbt aber
mittem iphone isallesgut
(apple goes jetzt X wie nachher Xmas)
nichviel los hier
checkichmaleben die freunde
yep!  daswarwohl 'ne katze
hattenwirnichinne fahrschule, soone asphaltdeko
was'njetznochso
machichma'neSMS an tina

ey, übelstgeile kurve





und diese geräte
grüne leute, nurdieaugennichgrün
imma ... piepdawas


💥  ⚡️  ⚡️  💥



Mittwoch, 12. April 2017

kollateral


ruhig zogen abendwolken. schmückten sich mit abendfarben
begleiteten abendlichter ins verdämmern
und zogen ruhig



aber keiner schaute. in dieser stadt der flammen
im besoffenen triumph der sinnlosigkeit
schaute keiner mehr



■   ■   


Samstag, 25. März 2017

november, schon sehr

november, schon sehr
abgeknöpft. feldwegstatthighway. graurauschensediert
gedankenschleppig. teergestimmthamsterradig. zerlapptkrähigschwarz
unwuchtschlurfigekopfklopse
tagmüde. lichtmüde
irgendwiemüde





november, schon sehr
weil nichts so sehr nichts ist wie das nichts nach der fülle




✿      ✿     ✿




Samstag, 18. März 2017

frei sein


dann war ich allein
war ganz allein mit feldern und wiesen und bäumen
mit einer fülle von farben, mit dem himmel
und mit mir





und manche stunde gesellte sich dort zu den vergangenen
denn dieser frieden machte frei
machte mich frei von den niemanden dieser welt
und ihren gewichtigen
nichtigkeiten




            ✿           ✿




Freitag, 17. März 2017

intermezzo

als ihre augen sich trafen
und er sie ansprach
und sie miteinander den tag verbummelten

als sie sich schließlich aneinander lehnten
da sagte sie ich mag dich




später
lebte sie wieder mit dem mann, den sie
für ein paar stunden
vergaß



◉    ◉    ◉    ◉    ◉