Dienstag, 25. Juni 2013

indirekt


an manchen tagen
wenn die konturen noch im frühen nebel verschwimmen
wenn hinter der nähe keine weite ist
und alles laute fern klingt, gedämpft, wie mit tüchern darüber




dann denke ich
wenn es doch auch so wäre, so indirekt, so behutsam
auf den letzten wegen durch unsere zeit





*  *  *